Sonntag, 14. Mai 2017

1047

Nun habe ich 4 Filme und einen Rollfilm morgen abzugeben. Es war so ein schöner Ausflug. Muss dann eine Woche auf die Bilder warten...




 Bilder mit der Canon 600D - 2014

Samstag, 13. Mai 2017

2044

Heute viel gelaufen. In und rund Warnemünde. 2 Filme und meinen ersten Rollfilm voll gemacht. Ich kann es kaum erwarten, diese am Montag zum entwickeln anzugeben.

Haben auf unserer Tour eine junge Eule gesehen, von ganz nah. Die muss wohl aus dem Nest gefallen sein, die hat sich kein bisschen bewegt, außer ihre Augen geöffnet und wieder geschlossen und ihren Kopf gedreht. Feuerwehr wurde angerufen, aber die haben  gemeint, dass sich die Eulen-Eltern um sie kümmern werden. 

Mir tun die Beine und Füße weh. Morgen geht es aber wieder los. Gleich früh, gleich nach dem Aufstehen geht es aufs Rad. Wir wollen morgen dort frühstücken und ich möchte weitere Filme voll bekommen. Viel zu wenig fotografiert die letzten Wochen und leider auch Monate. Ich trage zwar nun schon ständig eine Kamera mit mir herum, aber viel wird leider nicht damit gemacht. Das muss sich ändern.

Canon A1 - 2015

Freitag, 12. Mai 2017

0738

Irgendwie weiß ich gerade nicht, was ich mit mir anfangen soll. Ich möchte gerne kreativ sein, aber ich kann es nicht.

Was mich am meisten stört ist, dass ich das Gefühl habe, dass meine Fotos irgendwie früher viel besser aussahen, als die, die ich heute mache. Versuche ich hier irgendetwas hervor zu zwingen?

Zum einen stört es mich, dass ich im Moment gar nicht kreativ bin. Meine alten Fotos zeugen davon, dass ich vor Kreativität strotzte und auch mal etwas wagte. Doch heute? Lieber auf Nummer sicher gehen. Und selbst, wenn ich unterwegs bin, dann sehe ich nicht mehr so viel, wie vorher. Selbst mein Mann scheint bei jeder Fototour dazu zu lernen... und ich bin immer noch auf dem selben Stand, nein, einem niedrigeren Stand, als vor einem Jahr. Es deprimiert sich zutiefst, denn ich dachte, dass ich einigermaßen gut sei. Nicht perfekt, aber für meine Ansprüche gut.

Ich habe das Gefühl, dass ich nicht mehr kreativ denken kann. Nichts mehr ausprobiere und mich einfach mal fallen lasse und auf mich und meine Kreativität vertraue. Irgendetwas hemmt mich.

Zenit-E, Juni 2016

Montag, 1. Mai 2017

1909

Habe dieses Buch beendet. Es lässt mich nicht los. Ich fand es, bis auf anfängliche Reinkommensschwierigkeiten, sehr gut. Es hat mich mitgenommen. Gefesselt. Ich habe mich an so vielen Stellen wiedergefunden. Ja, es hat seine Schwächen. Aber diese Gefühle, die es ausgelöst hat, sind mehr Wert, als die Fehler, die es hat.